Vorstand neu gewählt – Wahlprogramm für eine „Nachhaltige Stadt“ verabschiedet

Lüneburg – stark und solidarisch – Grafik: Marco Sievers
 

Der neue SPD-Vorstand in Lüneburg hat sich in seiner ersten Sitzung vor allem mit der Kommunalwahl im September beschäftigt. „Bis zu den Sommerferien sind die Vorbereitungen abgeschlossen“, so Vorsitzende Hiltrud Lotze. „Nach den Ferien geht es dann konzentriert vier Wochen lang darum, das öffentliche Interesse auf die Wahl zu lenken, grundsätzlich für eine hohe Wahlbeteiligung zu sorgen. Die engagierten Frauen und Männer, die für die SPD kandidieren, werden mit unserem Konzept

bei den Wählerinnen und Wählern gezielt um ihre Stimmen werben.“

Der neue SPD-Ortsvereinsvorstand – Foto: Heiko Dörbaum
Gewählt (v.l.): Andreas Neubert, Marco Sievers, Carmen Maria Bendorf, Hiltrud Lotze, Stefan Minks, Melanie Töwe, Margitta Tauss, Sigrid Dworatzek, Torsten Henze, Torsten Christlieb, Erich Schäfer – es fehlen: Dirk Eschen, Tobias Neumann, Kamila Pienkos.

Auf der Jahreshauptversammlung der Lüneburger SPD war Hiltrud Lotze mit 94 Prozent der Stimmen erneut für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt worden. Unterstützt wird sie im geschäftsführenden Vorstand von einem fünfköpfigen Team: Stefan Minks und Margitta Tauss (stellvertretende Vorsitzende), Sigrid Dworatzek (Kassiererin), Marco Sievers (Pressearbeit), Andreas Neubert (Schriftführer). Acht Beisitzerinnen und Beisitzer komplettieren den Vorstand: Carmen Maria Bendorf, Torsten Christlieb, Dirk Eschen, Torsten Henze, Tobias Neumann, Erich Schäfer, Melanie Töwe und die Vorsitzende der Jusos, Kamila Pienkos. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass im Vorstand alle Stadtteile vertreten sind,“ betonte Hiltrud Lotze. So werde sichergestellt, dass die Bürgerinnen und Bürger in ihren Stadtteilen direkt einen kompetenten Ansprechpartner der SPD erreichen.

Mit der Wahl des neuen Vorstandes wurde gleichzeitig das Wahlprogramm verabschiedet, mit dem sich die SPD-Fraktion im Stadtrat für die nächsten fünf Jahren neue Ziele setzt. „Unser Leitbild für eine langfristige Stadtentwicklungspolitik ist die „Nachhaltige Stadt“, so Hiltrud Lotze. „Ein Konzept, das nicht nur ökologische, sondern auch ökonomische und soziale Aspekte einschließt.“ Bestandteil dieses Konzeptes ist auch die aktive Beteiligung der Bürgerschaft. Man werde verschiedene Beteiligungsformen entwickeln, so dass Bürgerinnen und Bürger sich bereits während der Planungsphasen zu den jeweiligen Projekten einbringen können. „Es wird ähnlich laufen wie bei der Entwicklung unseres Wahlprogramms“, so Hiltrud Lotze. „Auch hier war die Öffentlichkeit über das Internet und in verschiedenen Veranstaltungen beteiligt. Wer mit uns im Wahlkampf über unsere Ziele diskutieren möchte, findet die Endfassung des Wahlprogramms auf der Internetseite des SPD-Ortsvereins Lüneburg unter www.spd-lueneburg.de. Und am Samstag, 25. Juni, stehen wir von 10 bis 13 Uhr in der Bäckerstraße Rede und Antwort."

Hier finden Sie das Programm der Lüneburger SPD:

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.