Handeln ist gefragt

 
 

Am Wochenende hatte die SPD Lüneburg zum Familienfest eingeladen. An verschiedenen Ständen präsentierten sich die Kandidatinnen und Kandidaten für Rat, Kreistag und Ortsräte. Bei Livemusik, Getränken und Speisen konnten Lüneburgerinnen und Lüneburger sich über die Themen für die Kommunalwahl informieren. Für die Kinder gab es Kinderschminken, ein Karussell und vieles mehr.

 

„Wir in Lüneburg können die Unsicherheiten in der Welt nicht verändern. Als SPD setzen wir uns hier vor Ort aber ganz konkret für eine starke, lebenswerte und solidarische Region ein“, begrüßte Unterbezirksvorsitzende Andrea Schröder-Ehlers die Gäste im Clamartpark.

Die SPD setzt dafür auf mehrere zentrale Kernthemen. „Für die Hansestadt ist der soziale Wohnungsbau sehr wichtig. Lamentieren bringt hier nichts, es muss jetzt etwas geschehen. Wir werden deswegen das vom Rat beschlossene Wohnungsbauprogramm zügig umsetzen. 2100 zusätzliche neue Wohnungen bis 2021 ist das Ziel dieses Programms“, so Hiltrud Lotze, Spitzenkandidatin für die Südstadt.

Auch Mobilität ist ein Schwerpunkt. „Egal ob Radlerin, Nutzer des ÖPNV, Autofahrer oder Fußgänger – die SPD fördert die Infrastruktur für alle Verkehrsteilnehmer. Vor allem im Landkreis ist es uns wichtig, dass kein Ort abgehängt wird“, so Schröder-Ehlers.

Ehrengast im Clamartpark war der Bremer Oberbürgermeister Carsten Sieling. Er machte deutlich: „Diese Wahl ist auch eine Wahl über unsere demokratische und freiheitliche Grundordnung. Wir kämpfen dafür, dass im September ein klares Zeichen für unsere Demokratie und gegen rechte Populisten gesetzt wird.“

Weitere zentrale Themen in den SPD-Wahlprogrammen für Stadt und Kreis sind Integration, Bildung, Sicherheit, Kultur, Wirtschaft und Nachhaltigkeit. Das komplette Wahlprogramm sowie alle Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie unter www.spd-lg.de (Hansestadt) und www.spd-kreis-lueneburg.de/ (Landkreis)

Einen Eindruck von dem Sommerfest bekommen Sie durch die folgende Bildergalerie.

Bildergalerie mit 50 Bildern

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.