Nachrichten

Auswahl
Artikel SPD-Willkommensbanner
 

SOMMER-SPEZIAL 2012 der SPD Lüneburg

Auch in diesem Jahr bietet der SPD Ortsverein Lüneburg sein Sommerprogramm „SOMMER SPEZIAL“ an. „Wir laden die Lüneburgerinnen und Lüneburger und die Gäste unserer Stadt ein, in den Sommerferien die Stadt neu zu entdecken“, so die Vorsitzende Hiltrud Lotze. „Möglich wird dies, weil Firmen, Institutionen und Projekte ihre Türen für uns öffnen und uns einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Da gibt es viel Neues und Spannendes zu entdecken. mehr...

 
Logo der UN-Konferenz „RIO+20“
 

„RIO+20“ – Veranstaltung mit MdB Dr. Matthias Miersch

Nachhaltigkeit zur Leitlinie ihrer Politik zu machen – das haben vor 20 Jahren die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen auf dem ersten Weltgipfel für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro beschlossen. Jetzt, 20 Jahre später, trafen sie sich erneut, um Bilanz zu ziehen, um konkrete und weltweit geltenden Rahmenbedingungen für ein umweltverträgliches Wirtschaften zu formulieren. Dr. Matthias Miersch, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, hat an dieser Konferenz teilgenommen. mehr...

 
18. Lüneburger Umweltmesse
 

Lüneburger SPD wieder auf der Umweltmesse – Thema: Ökologischer Fußabdruck

„Klar, wir sind bei der Lüneburger Umweltmesse am 2. und 3. Juni 2012 wieder dabei. Wir laden alle Besucherinnen und Besucher der Umweltmesse ein, an unserem Stand vorbeizuschauen“, so Hiltrud Lotze, Vorsitzende der SPD in Lüneburg.
In diesem Jahr können die Messebesucher am Stand der Lüneburger SPD ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck ermitteln. mehr...

 
Rechtsextremismus – Foto: Gina Sanders, Fotolia.com
 

Schröder-Ehlers fordert mehr Prävention gegen Rechtsextremismus

Alarmierend findet Lüneburgs Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD) den aktuellen Verfassungsschutzbericht, nach dem Neonazis im südlichen Umland Hamburgs besonders aktiv sind. Sie fordert Niedersachsens Kultusminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) auf, mehr im Bereich der Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit zu tun: „Die Gefahr des Rechtsextremismus muss stärker in den Fokus gerückt werden“, so die Abgeordnete. mehr...

 
Artikel Endlagersuche - Aber Wie Miersch
 

Endlagersuche - aber wie?

Mit einem Vortrag zur Endlagersuche von Matthias Miersch (SPD) endete am Samstag, 28. April, die Vortragsreihe „Für einen wirklichen Ausstieg aus der Atomkraft“, veranstaltet vom Lüneburger Aktionsbündnis gegen Atom (LAgA).
Für Matthias Miersch ist Gorleben als atomares Endlager „faktisch tot“. Die Fehler im Verfahren nach einer Endlagersuche seien aus seiner Sicht „nicht mehr heilbar“. mehr...

 
Artikel Zukunftstag-Teilnahme 2012
 

Lüneburger Jugendliche einen Tag lang Abgeordnete

Mit Anträgen zur Bildungspolitik, zur Mobilität und zum demografischen Wandel haben sich rund 100 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren am Donnerstag in Hannover beschäftigt. Auf Einladung der SPD-Landtagsfraktion waren sie „Abgeordnete für einen Tag“. Mit dabei waren auch fünf Jugendliche aus Lüneburg, die sich dafür bei der Landtagsabge-ordneten Andrea Schröder-Ehlers beworben hatten. mehr...

 
Artikel Schule
 

Förderschulen: Stadt und Landkreis Lüneburg gehen einen konsequenten Schritt

Alle Kinder sollen in die gleichen Schulen gehen. Behinderte Kinder und nicht behinderte Kinder sollen gemeinsam lernen. Es soll keine Sonder-Schulen geben. Das sagt die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in leichter Sprache aus. "Nicht mehr, aber auch nicht weniger wollen wir von der SPD", betont Hiltrud Lotze, die Vorsitzende der SPD in Lüneburg. mehr...

 
Feierliche Namensgebung – Fotos: Tobias Neumann
 

SPD-Parteihaus heißt jetzt „Uwe Inselmann-Haus“

Die Sozialdemokraten haben am Sonnabend ihr Parteigebäude in der westlichen Lüneburger Altstadt in „Uwe Inselmann-Haus“ umbenannt. Im Beisein zahlreicher Gäste enthüllten Andrea Schröder-Ehlers, SPD-Unterbezirksvorsitzende sowie Landtags- und Kreistagsabgeordnete, Franz-Josef-Kamp, SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag, und Heiko Dörbaum, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, gemeinsam mit Familienangehörigen des Ende 2002 verstorbenen Politikers feierlich das neue Schild am Eingang. mehr...

 
Grafik: Ein Jahr Fukushima
 

Ein Jahr nach Fukushima – energiepolitische Tatenlosigkeit der Bundesregierung

Rund 250 Atomkraftgegner haben gestern vor dem Lüneburger Rathaus an den Atomunfall von Fukushima vor einem Jahr erinnert. Aufgerufen hatte dazu das Lüneburger Aktionsbündnis gegen Atom (LAgA), dem auch die SPD angehört. Auch bundesweit erinnerte die Anti-Atomkraft-Bewegung an das Unglück und forderte erneut den Ausstieg aus der Kernenergie. mehr...