Nachrichten

Auswahl
Foto: Sabine Heggemann, Andrea Schröder-Ehlers (MdL, SPD) und Miriam Staudte (MdL, Grüne).
 

Wortbruch und Verzögerungstaktik der CDU/FDP-Landesregierung!

Bei der Veranstaltung „Neue Gesamtschulen jetzt – ohne Wenn und Aber“ des Gesamtschulverbandes und der GEW wurde die Enttäuschung über den „Wortbruch“ der CDU formuliert. Vor der Landtagswahl hatten CDU und FDP noch verlauten lassen, das Schulgesetz solle möglichst schnell geändert, das Verbot für Gesamtschulen gekippt werden. An der Veranstaltung im voll besetzten Saal des Leineschlosses in Hannover nahmen auch die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und Vertreterinnen des Lüneburger Vereins „Eine Schule für Alle e.V.“ mehr...

 
Foto: Hiltrud Lotze
 

SPD-Vorsitzende Hiltrud Lotze erinnert an den 23. März 1933

<font size="2"><b>„Freiheit und Leben kann man uns nehmen – die Ehre nicht!“</b></font>
Am 23. März 1933 stimmten allein die sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten gegen Hitlers Ermächtigungsgesetz. „Wir erinnern uns heute, 75 Jahre später, mit großem Respekt an den Mut der sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten, die sich den Nationalsozialisten widersetzten, obgleich Sozialdemokraten verfolgt und verhaftet wurden", so Hiltrud Lotze. „Das Erinnern ist für uns zugleich Mahnung und Auftrag, uns im täglichen Handeln für die Demokratie einzusetzen und vor allen Dingen: den heutigen Feinden der Demokratie entschlossen entgegen zu treten.“ mehr...

 
Foto: Hiltrud Lotze
 

SPD-Vorsitzende Hiltrud Lotze erinnert an den 23. März 1933

<font size="2"><b>„Freiheit und Leben kann man uns nehmen – die Ehre nicht!“</b></font>
Am 23. März 1933 stimmten allein die sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten gegen Hitlers Ermächtigungsgesetz. „Wir erinnern uns heute, 75 Jahre später, mit großem Respekt an den Mut der sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten, die sich den Nationalsozialisten widersetzten, obgleich Sozialdemokraten verfolgt und verhaftet wurden", so Hiltrud Lotze. „Das Erinnern ist für uns zugleich Mahnung und Auftrag, uns im täglichen Handeln für die Demokratie einzusetzen und vor allen Dingen: den heutigen Feinden der Demokratie entschlossen entgegen zu treten.“ mehr...

 
Foto: Hiltrud Lotze
 

SPD-Vorsitzende Hiltrud Lotze erinnert an den 23. März 1933

<font size="2"><b>„Freiheit und Leben kann man uns nehmen – die Ehre nicht!“</b></font>
Am 23. März 1933 stimmten allein die sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten gegen Hitlers Ermächtigungsgesetz. „Wir erinnern uns heute, 75 Jahre später, mit großem Respekt an den Mut der sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten, die sich den Nationalsozialisten widersetzten, obgleich Sozialdemokraten verfolgt und verhaftet wurden", so Hiltrud Lotze. „Das Erinnern ist für uns zugleich Mahnung und Auftrag, uns im täglichen Handeln für die Demokratie einzusetzen und vor allen Dingen: den heutigen Feinden der Demokratie entschlossen entgegen zu treten.“ mehr...

 
Schulkinder – Foto: PhotoCreate, Fotolia
 

Andrea Schröder-Ehlers, MdL, und Hiltrud Lotze zur Schulsituation

<font size="2"><b>In Niedersachsen längst überfällig:<br> Mehr Gesamtschulen und Lockerung des dreigliedrigen Schulsystems!<br>
SPD-Landtagsfraktion bringt Antrag zu Gesamtschulen ein</b></font>
Zu dem heutigen Artikel in der Landeszeitung „<b>Schul-Fusion löst Probleme nicht</b>“ erklären die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und die stellvertretende Vorsitzende der SPD im Landkreis Lüneburg, Hiltrud Lotze: Die Schuldezernentin hat recht: Wir brauchen lebens- und zukunftsfähige Schulstandorte, für alle Schulformen. mehr...

 
Foto: Friedrich von Mansberg
 

Die SPD-Stadtratsfraktion unterstützt die Pläne der „Leuphana“

<font size="2"><b>Den Universitätsstandort Lüneburg stärken – für Verbesserungen in der Lehre und mittelfristig steigende Studierendenzahlen</b></font>
<b><em>Von Friedrich von Mansberg, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion</b></em>
Vor noch nicht all zu langer Zeit hat der Rat der Stadt mit großer Einmütigkeit einer Rahmenvereinbarung zwischen der Stadt Lüneburg, dem Landkreis und der Leuphana Universität zugestimmt. Dabei sind gemeinsame Ziele formuliert worden. Vor allem und in erster Linie: „die Studierendenzahlen mittelfristig deutlich zu erhöhen.“ Z mehr...

 
Foto: Andrea Schröder-Ehlers, MdL
 

Lüneburger SPD-Landtagsabgeordnete Schröder-Ehlers Mitglied im Fraktionsvorstand und Sprecherin der SPD für Petitionsangelegenheiten

Als Neuling im Landtag hat Andrea Schröder-Ehlers gleich den Sprung in den 15-köpfigen SPD-Fraktionsvorstand geschafft, sie wird dort als Besitzerin mitarbeiten. Zudem wurde sie mit sehr großer Mehrheit als Sprecherin der SPD für Petitionsangelegenheiten in den Petitionsausschuss gewählt. Der Ausschuss befasst sich mit den Eingaben der Bürger an den Niedersächsischen Landtag. mehr...

 
Schulkind bei der Arbeit – Foto: Destonian, Fotolia
 

SPD für Gesamtschule im Landkreis Lüneburg

<font size="2"><b>Gründliche Planung und Realisierung<br> so schnell wie möglich. Landesregierung muss Voraussetzungen schaffen.</b></font>
„Wir wollen eine Gemeinsame Schule (Gesamtschule) im Landkreis Lüneburg, die ihren Betrieb so schnell wie möglich aufnehmen soll. Dafür müssen die Voraussetzungen stimmen: ein gutes Konzept und eine gründliche Planung“, so die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und die schulpolitischen Sprecher der SPD-Fraktionen aus Stadtrat und Kreistag, Hiltrud Lotze und Martin Peters. mehr...