Nachrichten

Auswahl
Andrea Schröder-Ehlers und Dr. Ralf Stegner – Foto: Julia-K. Steinberg-Böthig
 

Fachgespräch über Innere Sicherheit – Schleswig-Holsteins Innenminister Dr. Ralf Stegner zu Gast in Lüneburg

„Da wo Polizei drauf steht, muss auch Polizei drin sein“, das machte Dr. Ralf Stegner (SPD), Innenminister aus Schleswig-Holstein, gleich zu Beginn der Diskussionsrunde klar und meinte damit die Überlegungen der niedersächsischen Landesregierung, eine Bürgerpolizei einzuführen, um das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu stärken. Der SPD-Unterbezirk hatte am vergangenen Sonnabend zu einem Fachgespräch über Innere Sicherheit in die Krone eingeladen. Die Diskussionsteilnehmer: Juristen und Polizeibedienstete. mehr...

 
Foto: Dr. Ralf Stegner
 

Fachgespräch zum Thema „Innere Sicherheit“

<font size="2"><b>Dr. Ralf Stegner kommt nach Lüneburg.</b></font>
Zu einem Fachgespräch zum Thema „Innere Sicherheit“ lädt die stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende und Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers den Innenminister des Landes Schleswig-Holstein Dr. Ralf Stegner ein. Der schleswig-holsteinische SPD-Landesvorsitzende wurde vor kurzem auf dem Bundesparteitag erneut zum Mitglied des SPD-Parteivorstands und einige Tage später erstmals auch ins SPD-Präsidium gewählt. Am Samstag, 17. mehr...

 
SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers mit dem EU-Abgeordneten Matthias Groote – Foto: Julia-K. Steinberg-Böthig
 

„Klimawandel“ Thema unter Lüneburger Fachleuten

<font size="2"><b>Fachgespräch mit EU-Abgeordneten Matthias Groote und SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers</b></font>
Klimawandel und nachhaltige Entwicklung, darum ging es beim Fachgespräch mit dem Europaabgeordneten Matthias Groote und der SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers im Café „Neun“ auf dem Campus der Leuphana Universität Lüneburg. Der SPD-Unterbezirk hatte zur Diskussionsrunde mit Fachleuten aus Vereinen, Verbänden, Universität und interessierten Bürgerinnen und Bürgern geladen. mehr...

 
Foto: Hiltrud Lotze (l.) und Andrea Schröder-Ehlers
 

Gerechtigkeit kommt wieder! Andrea Schröder-Ehlers und Hiltrud Lotze Delegierte beim SPD-Landesparteitag

Einstimmig haben die 191 Delegierten auf dem außerordentlichen Landesparteitag in Oldenburg das vorgelegte Regierungsprogramm verabschiedet. Aus dem SPD-Unterbezirk Lüneburg nahmen als Delegierte die Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers und die Lüneburger SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hiltrud Lotze teil. Zentrale Schwerpunkte des Regierungsprogramms sind soziale Gerechtigkeit, Bildung, Förderung und Schutz von Kindern, Wirtschaft und Klimaschutz. mehr...

 
Wolfgang Denia, Andrea Schröder-Ehlers und Franz-Josef Kamp – Foto: Julia-K. Steinberg-Böthig
 

Wolfgang Denia läutet Wahlkampf ein

<b>Mindestlohn ist Thema beim Diskussionsforum mit Wolfgang Denia und den Landtagskandidaten Andrea Schröder-Ehlers und Franz-Josef Kamp</b>
„Die Kluft in Deutschland zwischen Arm und Reich wächst immer weiter. Es ist dringend erforderlich, dass sich in Niedersachen etwas ändert. Deshalb müssen wir jetzt in der SPD die Ärmel hochkrempeln“, mit diesen Worten eröffnete Wolfgang Denia, ehemaliger ver.di-Landesleiter in Niedersachsen und Bremen, im Haus „Zum Hägfeld“ am Mittwochabend den Wahlkampf in Lüneburg und der Region. mehr...

 
Foto: Matthias Groote, MdEP
 

Schutz der Umwelt – Klimawechsel und nachhaltige Entwicklung

<font size="2"><b>Matthias Groote kommt nach Lüneburg.</b></font>
Über Klimawechsel und nachhaltige Entwicklung sowie die internationalen und regionalen Maßnahmen und Übereinkommen zum Schutz der Umwelt will die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers mit dem Europaabgeordneten Matthias Groote und Fachleuten aus Verbänden, Universität und anderen Institutionen ins Gespräch kommen. Dabei soll der lokale Bezug zu Niedersachsen und Lüneburg hergestellt werden. mehr...

 
Foto: Wolfgang Denia
 

Arbeitnehmerrechte fallen nicht vom Himmel – für einen gesetzlichen Mindestlohn!

<font size="2"><b>Wolfgang Denia kommt nach Lüneburg.</b></font>
Menschen, die Vollzeit arbeiten, müssen von ihrem Lohn menschenwürdig leben und ihre Familie ernähren können! Dafür steht die SPD und hat auf dem Bundesparteitag einen gesetzlichen Mindestlohn von 7,50 Euro pro Stunde beschlossen. Diese Forderung unterstützt auch Wolfgang Denia. Der ehemalige ver.di-Landesleiter in Niedersachsen-Bremen gehört zum NiedersachsenTeam von Wolfgang Jüttner, steht dort für den Bereich Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerpolitik. mehr...

 
Keine Hochgeschwindigkeitszüge mehr in Lüneburg – Foto: Deutsche Bahn
 

Andrea Schröder-Ehlers und Hedi Wegener befürchten: Bahn will Lüneburg vom Hochgeschwindigkeitsnetz abhängen

Nach aktuellen Plänen von DB-Netz soll die Strecke zwischen Hamburg und Hannover nicht mehr für die schnellen Personenzüge ausgebaut werden. „Der jetzt erstellte Nationale Umsetzungsplan für das Hochgeschwindigkeitsnetz muss dringend nachgebessert werden“, fordert die Landtagskandidatin der SPD, Andrea Schröder-Ehlers. „Die Strecke über Lüneburg, Uelzen und Celle muss bis 2015 so ausgerüstet werden, wie es in dem Plan für die Y-Trasse auch vorgesehen ist. Derzeit sieht der Plan aber eine Abstufung der Strecke vor. mehr...

 
Andrea Schröder-Ehlers sammelt Unterschriften für Mindestlöhne – Foto: Marco Sievers
 

Andrea Schröder-Ehlers: „Lohndumping treibt Menschen und ihre Familien in die Armut!“

Regen Zuspruch erfuhr die „Initiative für gute Arbeit“ der SPD am Wochenende in der Lüneburger Innenstadt. Die Sozialdemokraten informierten zahlreiche Passanten über das Thema Mindestlöhne und sammelten in zwei Stunden rund 200 Unterschriften für den Wiederausbau des Niedersächsischen Vergabegesetzes und die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns. Mindestens 100.000 Unterschriften sollen bis Ende November landesweit gesammelt und dann dem derzeitigen CDU-Ministerpräsidenten überreicht werden. mehr...

 
Plakatierung im Landtagswahlkampf – Fotomontage: MS-GrafikDesign
 

Vereinbarung über Plakatierung zur Landtagswahl – SPD schlägt freiwillige Selbstbeschränkung vor

In einem Schreiben an die Stadtverbände aller demokratischen Parteien schlägt die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Lüneburg, Hiltrud Lotze, eine freiwillige Selbstbeschränkung für die Plakatierung im Wahlkampf vor. „Mein Vorschlag ist, eine entsprechende Vereinbarung Anfang November zu unterzeichnen. Einzelheiten können bis dahin im Gespräch geklärt werden“, so Hiltrud Lotze. mehr...