Zum Inhalt springen
Vorstandswahl 2011

1. Juni 2011: Bewährtes Team lenkt die Lüneburger SPD – Hiltrud Lotze wiedergewählt

Hiltrud Lotze bleibt Vorsitzende des mitgliederstärksten SPD-Ortsvereins im Landkreis. Die 51-Jährige Hotelmanagerin führt seit 2004 die Lüneburger Sozialdemokraten an, sie wurde mit 94 Prozent ohne Gegenstimme von den Mitgliedern bestätigt. Ebenfalls in den geschäftsführenden Vorstand wiedergewählt wurden Stefan Minks (stellvertr. Vorsitzender), Sigrid Dworatzek (Kassiererin) und Marco Sievers (Pressesprecher). Neue stellvertr. Vorsitzende ist Margitta Tauss, Schriftführer Andreas Neubert.

In den Vorstand des SPD-Ortsvereins wurden zudem acht Beisitzerinnen und Beisitzer gewählt: Carmen Maria Bendorf, Torsten Christlieb, Dirk Eschen, Torsten Henze, Tobias Neumann, Erich Schäfer, Melanie Töwe und für die Jusos Kamila Pienkos. Vor den Wahlen hatten Hiltrud Lotze für die Vorstandsarbeit und Heiko Dörbaum für die Fraktion im Stadtrat eine positive Bilanz der vergangenen zwei Jahre gezogen. Der Blick richte sich nun aber auf die bevorstehende Kommunalwahl. „Wir haben engagierte Frauen und Männer als Kandidaten aufgestellt und wir werden mit viel Kraft und guten Ideen Wahlkampf machen“, kündigte Lotze an.

Den Führungsanspruch der SPD unterstrich auch Andrea Schröder-Ehlers, Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende. Die Hansestadt sei die rote Hochburg Nordostniedersachsens – dies liege an den „treibenden Kräften in der Region, dem erfolgreichen Zusammenspiel von Oberbürgermeister, Landrat und breit aufgestellten Teams in ihrer Partei“, so die Sozialdemokratin. Dadurch sei Lüneburg zu einem aufstrebenden Zentrum in der Metropolregion Hamburg geworden, zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort mit einer vielfältigen Kulturlandschaft und vorbildhaften Investitionen im Bildungsbereich. Dennoch gebe es weiterhin eine ganze Menge zu tun – „wir werden gemeinsam die Ärmel hochkrempeln und die Interessen der Bürgerinnen und Bürger umsetzen“, erklärte sie in ihrer engagierten Rede.

„Lüneburg – stark und solidarisch“ steht als Überschrift über dem 27-seitigen Stadtwahlprogramm 2011-2016, das die SPD-Mitglieder auf ihrer Jahreshauptversammlung in der Ritterakademie verabschiedeten. Niemals zuvor wurde bei der Entwicklung des Programms so viel Wert auf die Beteiligung interessierter Bürger gelegt – im Internet, über Arbeitsgruppen und öffentliche Veranstaltungen. „Mit unserem Programm zur Kommunalwahl ist zugleich ein Bürger-Wahlprogramm entstanden“, berichtete Hiltrud Lotze. Es umfasse neun Themenschwerpunkte und sei an den Grundsätzen „Teilhabe“ und „Nachhaltigkeit“ ausgerichtet. „Das ausführliche Konzept ist ab sofort auf unserer Internetseite abrufbar, wir arbeiten jetzt an einer Kurzfassung, die gedruckt werden soll“, so Lotze. Der Internetauftritt der Lüneburger SPD ist unter www.spd-lueneburg.de zu finden.

Hier finden Sie das Programm der Lüneburger SPD:

Vorherige Meldung: Aus fürs AKW Krümmel – Jetzt sind wir genau beim rot-grünen Atomkonsens von 2001

Nächste Meldung: Einladung zu den Lüneburger Gesprächen: „Klassenkampf im Krankenzimmer?“

Alle Meldungen