Nachrichten

Auswahl
Loki Schmidt – Foto: DPA
 

SPD Lüneburg trauert um Loki Schmidt

In der Nacht zum heutigen Donnerstag ist Loki Schmidt im Alter von 91 Jahren in Hamburg verstorben. Mit der großen Sozialdemokratischen Familie trauern wir um die Gattin unseres Altbundeskanzlers Helmut Schmidt. „Vielen in unserem Land wurde sie wegen ihrer liebenswürdigen, menschlichen Art und ihrer beeindruckenden Haltung Vorbild“, sagte heute der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel. mehr...

 
Gener@tion Online – Grafik: Marco Sievers
 

Einladung zu den „Lüneburger Gesprächen“: „Gener@tion Online – Politik und Jugend im Internet“

Für rund drei Viertel aller Jugendlichen ist ein Alltag ohne Internet kaum mehr vorstellbar, 96 Prozent von ihnen verfügen über einen Zugang zum Internet. Gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung lädt die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers am 27. Oktober 2010 zur Veranstaltung „Gener@tion Online – Politik und Jugend im Internet“ in die Leuphana Universität ein. Mit ExpertInnen diskutiert sie in der Reihe „Lüneburger Gespräche“ über daraus resultierende Chancen und Probleme. mehr...

 
Hartz-IV – Foto: Benjamin Haas, Fotolia.com
 

Öffentliche SPD-Fraktionssitzung: „Neuregelungen Hartz IV – Chance für Betroffene oder Abwälzen von Problemen auf die Kommunen?“

Die Lüneburger SPD-Stadtratsfraktion lädt für Montag, 18.Oktober 2010, zu einer öffentlichen Fraktionssitzung in die Veranstaltungshalle der Volkshochschule Region Lüneburg, Haagestraße 4, ein. Beginn ist um 19:00 Uhr. Unter dem Thema: „Chancen für die Betroffenen oder Abwälzen von Problemen auf die Kommunen?“ will sich die SPD-Fraktion mit den von der Bundesregierung angekündigten Veränderungen für Hartz-IV-Leistungen beschäftigen. Interessierte an diesem Thema sind herzlich willkommen. mehr...

 
Gefährlicher Atommüll – Foto: Marco Sievers
 

Skandalöse Herabsetzung der Sicherheitsanforderungen für Atommüll-Endlager!

Schon wieder eine Geheimsitzung von Schwarz-Gelb, in der es um Fragen zur Atomenergie ging – in einer Sondersitzung hat der Länderausschuss für Atomenergie letzte Woche die Sicherheitskriterien für Atommüll-Endlager so geändert, dass sie nun genau auf den Standort in Gorleben passen. Damit kann Gorleben nun komplett ausgebaut werden, ohne dass die Öffentlichkeit ein Mitspracherecht hat. mehr...

 
Kein Geld für Bildung – Foto: Sandra Brunsch, Fotolia.com
 

Schröder-Ehlers: Land Niedersachsen lässt neue Ganztagsschulen im Stich!

Die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers kritisiert Kultusminister Dr. Bernd Althusmann (CDU), beim weiteren Ausbau von Ganztagsschulen die Schulträger im Regen stehen zu lassen. „Die Vorbereitungen für die Genehmigung neuer Ganztagsschulen in Niedersachsen werden ins Leere laufen, da der Haushaltsentwurf der Landesregierung überhaupt keine zusätzlichen Mittel dafür vorsieht: Leider sind davon auch die Grundschulen im Landkreis Lüneburg betroffen, mehr...

 
Foto: Oberbürgermeister Ulrich Mädge
 

Oberbürgermeister Mädge (SPD) kritisiert Mini-Erhöhung bei Hartz-IV-Sätzen

Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD) stimmt in die deutliche Kritik an den angekündigten Veränderungen für Hartz-IV-Leistungen mit ein. „Eine Erhöhung um nicht einmal 5 Euro, für Kinder gar keine Erhöhung der Regelsätze – das ist ein Skandal. Wer das berechnet hat, der nimmt die Bedürfnisse der Menschen nicht ernst.“ Mädge sieht sich auf einer Linie unter anderem mit Sozialverbänden. Vor allem Kinder von allein erziehenden Eltern blieben auf der Strecke. mehr...

 
Foto: SPD-Bundesparteitag in Berlin
 

Andrea Schröder-Ehlers (MdL) und Hiltrud Lotze beim SPD-Bundesparteitag

Zu wenig! So beurteilte die SPD die angekündigte Erhöhung der Arbeitslosengeld II-Regelsätze um lediglich 5 Euro schon gestern auf dem Bundesparteitag in Berlin. Diese Haltung teilen auch Andrea Schröder-Ehlers, MdL, und Hiltrud Lotze, die als Delegierte am Parteitag teilgenommen haben. Sie finden: Eine Erhöhung um fünf Euro ist ein Hohn. Und kritisieren, dass die Regelsätze für die 1,8 Millionen Kinder, die derzeit Sozialleistungen erhalten, nicht angehoben werden. mehr...

 
Rote Karte für Schwarz-Gelb – Grafik: Marco Sievers
 

SPD Lüneburg: Schwarz-Gelb soll Förderung sozialer Projekte verstetigen und sich nicht nur auf Anschubfinanzierungen beschränken!

„Wir fordern die Bundesregierung auf, erfolgreiche Projekte, wie beispielsweise das zur Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten zu Kulturmittlern oder das Modellprojekt »Motivierende Vielfalt – ausbildungsorientierte Elternarbeit in Schule und Elternhaus (MoVie)«, weiter zu fördern“, stellt Hiltrud Lotze für den SPD-Ortsverein Lüneburg fest. Sie kritisiert, dass lobenswerte und wünschenswerte Förderprojekte angeschoben, aber dann nicht weitergeführt werden. mehr...

 
Foto: Lüneburger Anti-AKW-Protest in Berlin
 

Viele Lüneburger beim Anti-AKW-Protest in Berlin – 100.000 sagen „Schluss jetzt!“

Kraftvoller Widerstand gegen den schwarz-gelben Atom-Deal mit den Energiekonzernen und Auftakt zu einem „heißen Herbst“ für Angela Merkel: Rund 100.000 Menschen protestierten lautstark und phantasievoll im Berliner Regierungsviertel gegen Laufzeitverlängerungen alter Atommeiler. Darunter auch viele Lüneburger, die mit einem Sonderzug in die Bundeshauptstadt gereist waren. Ein breites gesellschaftliches Bündnis mit klarer Botschaft: „Atomkraft: Schluss jetzt!“ mehr...

 
Foto: Dr. Matthias Miersch, MdB
 

„Atomkraft? – Nein danke!“ – Veranstaltung mit MdB Dr. Matthias Miersch

„Die SPD steht zum Atomausstieg und wird alles tun, um eine Laufzeitverlängerung zu verhindern: Im Parlament, vor den Gerichten und auf der Straße“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete und umweltpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Matthias Miersch. Er kommt am Donnerstag, 23. September 2010, auf Einladung der örtlichen SPD nach Lüneburg. mehr...