Nachrichten

Auswahl
AKW Krümmel – Foto: Marco Sievers
 

Wortbruch von Merkel, Wulff, Sander und Co?

Vor der Bundestagswahl hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Wiederanfahren des störanfälligen Atomkraftwerks Krümmel noch in Frage gestellt und Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit der Betreiberfirma Vattenfall geäußert: „Es kann einem schon der Zorn ins Gesicht steigen, wenn man sieht, was dort passiert ist“, hatte sie am 19. Juli in der ARD gesagt. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hatte noch klarer Stellung bezogen: „Krümmel muss abgeschaltet bleiben“, mehr...

 
Theater Lüneburg – Foto: Marco Sievers
 

Andrea Schröder-Ehlers fordert Korrektur bei der Theaterfinanzierung

Die mit Spannung erwartete Diskussion zur Theaterfinanzierung im Haushaltsausschuss des Niedersächsischen Landtags hat nach Auskunft von Andrea Schröder-Ehlers (SPD) noch keine nennenswerten Ergebnisse gebracht. Zwar freut sich die Lüneburger Abgeordnete darüber, dass der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann (CDU), heute zugesichert habe, nach einer Lösung zur Schließung der Finanzlücke für 2009 suchen zu wollen – mehr...

 
Foto: Andrea Schröder-Ehlers, MdL
 

Informationssystem bei Castor-Defekt muss auf den Prüfstand!

Nach dem Defekt am Überwachungssystem eines Castor-Behälters im Atom-Zwischenlager Gorleben fordert die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag von der Landesregierung eine umfassende Unterrichtung. „Zwar hat es im Umweltausschuss heute eine Kurzunterrichtung gegeben, viele Fragen sind aber weiterhin noch offen, erklärte die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers am Montag in Hannover. mehr...

 
Foto: Andrea Schröder-Ehlers, MdL
 

Schröder-Ehlers: Längere Züge müssen bis Hamburger Hauptbahnhof fahren!

Die Entscheidung der Deutschen Bahn AG in der letzten Woche, die Bahnsteige in den Bahnhöfe in Bardowick, Radbruch und Ashausen nicht, wie zunächst geplant, von 220 auf 170 Meter zu verkürzen, war ein wichtiger Baustein für eine Verbesserung des Nahverkehrs zwischen Lüneburg und Hamburg. „Ich freue mich sehr und bedanke mich, dass die Bahn eingelenkt hat und die Notwendigkeit eines zukunftsgerechten Ausbaus erkannt hat“, so die Lüneburger Abgeordnete der SPD, Andrea Schröder-Ehlers. mehr...

 
Heiko Dörbaum – Foto: Marco Sievers
 

Fraktionsvorstand bestätigt – Fraktion hält politisch Kurs – Klausurtagung der Stadtratsfraktion

Heiko Dörbaum wurde auf der Klausursitzung der SPD-Stadtratsfraktion einstimmig als Vorsitzender der Fraktion bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurden auch seine Vertreter, Hiltrud Lotze und Eugen Srugis, wiedergewählt. Den Vorstand komplettieren wie bisher Eduard Kolle (Schatzmeister), Marie-Anne Henschke (Geschäftsführerin) und Eckhard Neubauer (Pressesprecher). mehr...

 
Logo: Risiko Schwarz-Gelb
 

SPD fordert Rücknahme der Steuersenkungs- und Gebührenerhöhungspläne

Die SPD Lüneburg wendet sich vehement gegen die Steuerpläne der Berliner CDU/FDP-Koalition. „Es ist den Kommunen nicht zuzumuten, den Lastesel der Steuersenkungspläne der neuen Regierung zu spielen. Sollten diese Pläne der Koalition Wirklichkeit werden, würden nach heutigem Stand der Stadt Lüneburg ca. 2,5 Mio. EUR Einnahmen wegbrechen, denn ein Teil der Einnahmen besteht aus dem Gemeindeanteil an der Einkommensteuer“, erläutert Hiltrud Lotze, SPD-Ortsvereinsvorsitzende.
mehr...

 
Foto: Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge
 

Mädge: „Steuersenkungspläne gefährden die Kommunalhaushalte“

Beim Blick nach Berlin verschlechtert sich die Stimmung von Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD) zurzeit schlagartig. „Wenn ich die abenteuerlichen Steuersenkungspläne sehe, mit denen die FDP in die Koalitionsverhandlungen geht, wird mir Angst und Bange“, sagt Mädge. Die kommunalen Haushalte seien schon durch die Finanzkrise äußerst angespannt. „Wenn jetzt noch die Steuern gesenkt werden und dadurch noch weniger Geld bei den Kommunen ankommt, verschärft sich die Situation noch weiter.“ mehr...

 
Foto: SPD-Mitglieder auf Urban-Art-Tour
 

SPD auf Urban-Art-Tour

Mitglieder des SPD-Ortsvereins und der Stadtratsfraktion haben sich jetzt auf einer Tour durch Lüneburg die Projekte der Leuphana Urban Art angesehen. Ihr Fazit: „Ein tolles Projekt, das zurecht die Aufmerksamkeit der Kunstwelt auf Lüneburg lenkt. Für die Lüneburger und unsere Gäste gibt es Neues zu sehen – und zu erleben. Ich bin der Meinung, dass schon jetzt überlegt werden sollte, das Projekt nicht auf ein Jahr zu begrenzen“, so die Vorsitzende der Lüneburger SPD, Hiltrud Lotze. mehr...

 
Fotos: Andrea Schröder-Ehlers (MdL) und Achim Gründel
 

„Bahnsteige zwischen Lüneburg und Stelle müssen zukunftsfähig bleiben!“

Vor einer Woche war in Lüneburg der offizielle Spatenstich zum Ausbau des Dritten Gleises zwischen Stelle und der Hansestadt – ein Bauprojekt, auf das die Sozialdemokraten in der Region lange hingearbeitet haben. Im Zuge dieser Baumaßnahmen werden auch die Bahnhöfe auf der Strecke umgestaltet. Die Planung, die Bahnsteige dabei zu verkürzen, ruft jetzt die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und den Bürgermeister der Gemeinde Radbruch, Achim Gründel, auf den Plan. mehr...