Zum Inhalt springen
Bundestagsabgeordnete Hedi Wegener gratuliert Hiltrud Lotze zur Bundestagskandidatur – Foto: Marco Sievers

10. Oktober 2008: SPD wählt Bundestagskandidatin im Wahlkreis 38

<font size="3"><b>Hiltrud Lotze geht ins Rennen!</b></font>

Mit klarem Abstimmungsergebnis und stehenden Ovationen ist Hiltrud Lotze heute Abend auf der SPD-Wahlkreiskonferenz zur Bundestagskandidatin im Wahlkreis 38 (Lüchow-Dannenberg – Lüneburg) gekürt worden. „Das Rennen für den 27. September 2009 ist offen. Ich will den Wahhlkreis gewinnen und die SPD soll stärkste Fraktion werden“, kündigte die Siegerin des parteiinternen Kandidaten-Wettstreits an.
Nach einer kämpferischen Rede in der Lüneburger Ritterakademie stimmten 78 Delegierte für Hiltrud Lotze, 12 Stimmen entfielen auf Thomas Flügge aus dem SPD-Unterbezirk Lüchow-Dannenberg. Hiltrud Lotze, SPD-Ortsvereinsvorsitzende in Lüneburg und stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt, will sich vor allem um ihr Herzensthema Bildung kümmern: „Es kann nicht sein, dass Bildung von sozialer Herkunft und dem Geldbeutel der Eltern abhängt.“ Die SPD müsse den Bürgern Sicherheit, Zuversicht und Vertrauen geben – gerade angesichts der aktuellen Finanzkrise.

Vorherige Meldung: Lüneburger Jusos stehen geschlossen hinter Hiltrud Lotze

Nächste Meldung: Nominierungsrede von SPD-Bundestagskandidatin Hiltrud Lotze

Alle Meldungen