Zum Inhalt springen
Wie schaffen wir das? - Teaser Foto: Philipp Meyn

24. Juni 2022: Wie schaffen wir das? Klimaschutz - sozial, gerecht & wirtschaftlich

Wir sind auf dem Weg in ein neues Zeitalter – dem der Erneuerbaren Energien. Wie das sozial, gerecht & wirtschaftlich passieren kann, erklärt Philipp Meyn zusammen mit interessanten Gäst*innen im Rahmen einer Veranstaltung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind auf dem Weg in ein neues Zeitalter – dem der erneuerbaren Energien. Der Angriffskrieg des russischen Präsidenten auf die Ukraine führt uns auf grausame Art und Weise vor Augen, dass die Energie der Zukunft nicht fossile, klimaschädliche Energien wie Gas oder Kohle sein dürfen. Erneuerbare Energie bedeuten für uns den Weg in eine freie und selbstbestimmte Energieversorgung.

Aktuell sind die Auswirkungen des Krieges auch bei uns vor Ort zu spüren: Die Kosten für Energie und für Lebensmittel steigen und werden zu einer Belastung. Hiervon sind insbesondere diejenigen betroffen, denen es finanziell bereits nicht gut geht. Die Energiewende ist beschlossen und der Landkreis Lüneburg muss zügig eine Region mit 100% regenerativer Energien werden.

Die zentrale Frage ist: wie schaffen wir die schnelle und gleichzeitig sozial gerechte Umsetzung?

Darüber möchte ich mit Ihnen und Expertinnen und Experten diskutieren am:

Mittwoch, den 29. Juni um 18:30 Uhr

im Gasthaus Kruse in Oerzen (Im Dorfe 4, 21409 Embsen).

Ich freue mich sehr auf den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion für die Bereiche Umwelt, Klimaschutz, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Dr. Matthias Miersch. Ebenfalls freue ich mich auf unseren Abgeordneten im Deutschen Bundestag, Jakob Blankenburg sowie auf die Kommunalpolitikerin und Justiziarin im Agrarsektor, Karoline Feldmann.

Zur besseren Planung bitte ich Sie, sich unter der eingerichteten Website https://philippmeyn.de/klimaschutz oder alternativ per Mail an moin@philipp-meyn.de anzumelden. Ich freue mich auf Sie und eine spannende Veranstaltung in Oerzen!

Mit freundlichen Grüßen,

Philipp Meyn

Vorherige Meldung: Juso-Bezirkskonferenz in Springe - wir waren dabei und bringen Kindesschutz voran!

Nächste Meldung: Auf ein Wort mit Hubertus Heil und Andrea Schröder Ehlers

Alle Meldungen